Julius Bursche - historische Untersuchung

Der evangelische Bischof Julius Bursche versuchte in der Zweiten Polnischen Republik (1918/19-1939) zwischen deutschen und polnischen Christen zu vermitteln. Dadurch geriet er zwischen die Fronten der machtpolitischen Interessen des auf Konsolidierung seiner Einflusssphären bedachten polnischen Nationalstaates und der restaurativen bzw. expansiven Tendenzen innerhalb des deutschen Nationalstaates. Die Historikerin Rita Röhr beschreibt das Handeln des Bischofs im politischen Spannungsfeld seiner Zeit anhand bisher nicht ausgewerteter Archivalien.

PDF: Bursche - aufrecht zwischen allen Stühlen