Startseite

Die Deutsch-Polnische Akademische Gesellschaft e.V. (DPAG) ist ein 1996 in Kiel gegründeter gemeinnütziger Verein, dessen Zwecke Wissenschaft und Bildung im Geist der Völkerverständigung sind. Das Ziel der DPAG ist es, im akademischen Bereich zur Annäherung von Deutschen und Polen beizutragen. Alle Bildungsangebote der DPAG sind auch für die interessierte Allgemeinheit zugänglich. »

Aktuelles

Tagung 17./18.2.2012 - War die “Vertreibung” Unrecht?

Veranstaltet von der Freie Universität Berlin, der Aktion Sühnezeichen e.V., der Berlin-Brandenburgischen Auslandsgesellschaft e.V., der Deutsch-Polnischen Akademischen Gesellschaft e.V., der Deutsch-Polnischen Gesellschaft der Bundesrepublik e.V. und der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten e.V.
Termin: Freitag, den 17. und Samstag, den 18. Februar 2012
Ort: Seminarzentrum der Freien Universität Berlin, Otto-von-Simson-Str. 26, 14195 Berlin, [...]

Polnische Flieger der RAF

Die Deutsch-Polnische Akademische Gesellschaft e.V. hat ein sozialwissenschaftliches Forschungsprojekt über die Integration der polnischen Flieger der Royal Air Force (RAF) in die britische Gesellschaft zwischen 1940 und 1950 begonnen.
Während die militärhistorische Bedeutung der polnischen Flieger in der RAF zwischen 1940 und 1945 seit einiger Zeit schon gut erforscht ist, so bleibt die soziale Dimension ihres [...]

27./28.2. - Tagung: Geschichte – Recht – Politik. In memoriam Helmut Ridder (1919-2007)

Freie Universität Berlin in Verbindung mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland e.V., der Deutsch-Polnischen Akademischen Gesellschaft e.V. und der Berlin-Brandenburgischen Auslandsgesellschaft.
Schirmherrschaft: Hans Koschnick, Bürgermeister a.D. der Freien Hansestadt Bremen
Die im Seminarzentrum der Freien Universität Berlin stattfindende Tagung widmet sich Helmut Ridder, einem deutschen Verfassungsjuristen und linksliberalen Bürgerrechtler, der zu vielen verfassungsrechtlichen Streitfragen seiner Zeit [...]

24.10. - Aktuelle Fragen der polnischen Landwirtschaft

Am Freitag, dem 24.10.2008, um 19 Uhr, berichtet Dr. Hans Watzek im “Thüringer” in Berlin (Gaststätte in der Landesvertretung Thüringens, Mohrenstr. 64) zu “Aktuellen Fragen der polnischen Landwirtschaft”. Veranstaltet von der Gesellschaft für gute Nachbarschaft zu Polen.

23.10. - NS-Rassenideologie in der Praxis

Colloquium des Zentrums für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Berlin-Pankow am Donnerstag, 23. Oktober, 17-20 Uhr, mit Vorträgen von Miriam Yegane Arani (Der nationalsozialistische Rassismus als visuelle Ideologie) und Takashi Nakagawa (Schulpolitik im besetzten Polen). Einführung und Kommentar: Helgard Kramer. Mehr Information unter der URL www.panberlin.de